Uhrzeit nach der Atomuhr:
Uhrzeit
EBS News: --- Mittwoch, 27.09.2017 Schulpflegschaft um 19 Uhr in Raum 201---

Erste Versuche eines Zauberlehrlings

20. Apr, 2016 | von | Kategorie: EBS in der Presse

Konzert für Junge Leute: NWD spielt Goethes Ballade – 1100 Kinder im Stadtpark Schützenhof
Von Christina U e c k e rma n n  16.April2016
Herford (HK). Goethes Gedicht vom Zauberlehrling kennen alle der knapp 1100 Schüler, die gestern zum Konzert für Junge Leute in den Stadtpark Schützenhof gekommen sind. Paul Dukas’ Komposition der Ballade hingegen hörten sie von den Musikern der NWD zum ersten Mal. Insgesamt 5000 Fünft- bis Siebtklässlern aus ganz OWL hat das Orchester in diesen Tagen das Stück und seine musikalische Interpretation nähergebracht. Während die NWD schon in Paderborn und Espelkamp unterwegs war, kamen gestern Schüler aus Herford, Rödinghausen, Bünde und Bad Oeynhausen nach Herford. Heute ist das Abschlusskonzert in Minden. »Wir wollen demonstrieren, wie man mit Musik Emotionen zeigen
kann«, sagte Moderator Christian Schruff. Er erklärte den Mädchen und Jungen genau, wie die Töne
auf den Instrumenten zu Stande kommen und wie die Musiker laute und leise Töne erzeugen können,
um Atmosphäre zu schaffen. In Goethes Gedicht geht es um einen Zauberlehrling, der den Auftrag hat, einen Wasserzuber zu füllen. In Abwesenheit seines Lehrmeisters versucht er sich in der Zauberkunst und verzaubert den Besen in einen Wasserträger. Dieser gehorcht und schleppt Unmengen an Wasser heran. Leider hat der Lehrling den Zauberspruch vergessen und kann den rastlos arbeitenden Besen nicht mehr aufhalten. Er zertrümmert ihn mit einem Beil, doch daraufhin marschieren plötzlich zwei Besen. Der Meister beendet schließlich den Spuk. Anfangs stellen die Musiker mit Hilfe der Schüler die Stimmung im Zauberschloss dar. »Dunkel und mystisch« sind nur zwei Stichwörter, die ihnen spontan einfallen. Die Geigen, Bratschen und Celli spielen gedämpft. Der Besen wird vom Fagott gespielt. Zunächst etwas unbeholfen kommt er mit den tiefen Bläsern in Gang und schleppt dann das Wasser herbei. Das Element Wasser wird von den Streichern wiedergegeben. Mit den NWD-Musikern auf der
Bühne standen auch die Mädchen und Jungen der Klasse 5c von der Ernst-Barlach-Realschule. Sie erzählten Goethes Gedicht als Rap, hatten im Kunstunterricht Bilder vom Zauberlehrling und dem Meister gemalt und in der Tanz-AG einen passenden Tanz einstudiert.