Uhrzeit nach der Atomuhr:
Uhrzeit
EBS News: --- Mittwoch, 27.09.2017 Schulpflegschaft um 19 Uhr in Raum 201---

Unterrichtsentwicklung

Aufbau der Unterrichtsentwicklung an der EBS
Inzwischen sind die Bausteine „Methodentraining“, „Teamentwicklung“ und „Kommunikationstraining“ feste Bestandteile des Unterrichts an der EBS. Jedes Training beginnt mit einem Sockeltraining, das an mehreren , für alle verbindlich festgelegten Tagen stattfindet. Je nach Thema sind diese über das Schuljahr verteilt oder werden als Block angeboten. Nach einem Sockeltraining sind die Fachlehrer angehalten, das gerade bearbeitete Thema verstärkt in ihren Unterricht einzubauen, sodass die SchülerInnen Gelegenheit haben, das Erlernte einzuüben. Dabei sprechen sich die FachlehrerInnen einer Klasse ab, so dass es nicht zu einer Überhäufung der Klassen mit z.B. Gruppenarbeit oder einer bestimmten Lern­methode kommt. Für diese Pflege der Lern- und Arbeitstechniken im Unterricht gibt es für jede Jahrgangsstufe Pläne, in denen festgelegt ist, welches Fach an welchem Thema welche Bausteine wiederholt und übt. Die entsprechenden Pläne für die Jahrgangsstufe befinden sich im Klassenbuch jeder Klasse, sodass die Fachlehrer eintragen können, wann sie ein Thema aus ihrem Bereich durchgeführt haben.

In den darauf folgenden Schuljahren findet vor allem diese Pflege statt; teilweise gibt es aber auch ein zweites Sockeltraining, in dem die Schülerinnen und Schüler neue Methoden oder Techniken kennen lernen.
uew1

Methodentraining
Angelehnt an das Klippert-Konzept werden die Schülerinnen und Schüler in den 5. und 6. Klassen tageweise in verschiedene Arbeitsweisen eingeführt, die ihnen das eigenständige Arbeiten erleichtern sollen. Themen sind dabei z.B. “Arbeitsplatz und Hausaufgaben”, “Mit allen Sinnen lernen”, “Klassenarbeiten vorbereiten und schreiben” oder das Kennenlernen von Techniken wie “Mind-Mapping”. Das Erlernte wird in den folgenden Schulwochen schwerpunktmäßig im Fachunterricht eingesetzt, um es zu vertiefen.

Sockeltraining Jahrgang 5

uew2

Sockeltraining Jahrgang 6

uew3

Teamentwicklung
Allgemeines

In der ersten Woche nach den Halbjahreszeugnissen findet in den 7. Klassen das Sockeltraining „Teamentwicklung“ statt. Am ersten Tag sollen die Schülerinnen und Schüler für Gruppenarbeit sensibilisiert und motiviert werden. Außerdem werden Gruppenarbeitsregeln erstellt. Am zweiten Tag wird am Thema „Der Zauberlehrling“ eine regelgebundene Gruppenarbeit durchgeführt. Die Reflexion erfolgt in einer anschließenden Stunde.

Sockeltraining „Teamentwicklung“ für die 7. Klassen

uew4

Kommunikationstraining
Allgemeines
An Hand des Schwerpunktthemas „Berufe stellen sich vor“ werden die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen in der Woche vor den Osterferien in das Kommunikationstraining eingeführt.

– Am ersten Tag wird zunächst allgemein über Kommunikation nachgedacht.
– Angstfreies Sprechen und Argumentieren sind der nächste Schritt.
– In der Stufe „Miteinander reden“ werden Gesprächsregeln entwickelt.
– Der nächste Schwerpunkt beinhaltet „Überzeugend argumentieren und vortragen“. Dabei werden zehn Regeln für einen guten Vortrag gegeben und diskutiert.
– Am Ende soll ein Kurzvortrag von drei bis fünf Minuten Länge zum Thema „Berufe stellen sich vor“ gehalten werden.

Anschließend ist das Halten eines Referates in einem selbst gewählten Fach der Klasse 9 obligatorisch.

Kommunikationstraining (Basistraining) der 5. Klassen
uew5

Kommunikationstraining der 8. Klassen uew6

Einen Überblick über die Verteilung erhalten Sie durch unseren Jahresplaner.
(Klicken Sie auf das Vorschaubild, um den Planer in voller Größe zu sehen.)

uew7