Uhrzeit nach der Atomuhr:
Uhrzeit
EBS News: --- Samstag, 20.Januar 2018 Tag der offenen Tür---Samstag, 03.03.2018 bis Freitag, 09.03.2018 Anmeldungen der neuen Fünftklässler---

Soziales Lernen

Jahrgangsstufe

5

6

7

8

9

10

Wochenstunden

1

1

1

1

Seit dem Schuljahr 1998/99 gibt es an der Ernst-Barlach-Schule das Fach „Soziales Lernen“, das zur Zeit in den Jahrgängen 5 – 8 mit je einer Wochenstunde unterrichtet wird. Geplant ist der weitere Ausbau dieses auch im Rahmen des Schulprogramms sehr wichtigen Faches bis in die Klasse 10. Dies ist im kommenden Schuljahr 2007/2008 ein zentraler Arbeitsschwerpunkt des Fachteams „Soziales Lernen“.

Themen dieses Faches, in dem natürlich die Schülerinnen und Schüler selbst im Zentrum stehen, sind ihre Sorgen und Ängste, ihre Stärken und Schwächen, ihre Schwierigkeiten im Umgang miteinander und ihre Probleme im Freundes- und Familienkreis. Während es in den Klassen 5 und 6 zunächst darum geht, sich in der neuen Klasse und Schule gut kennen zu lernen, als Klassengemeinschaft zusammenzuwachsen und vielleicht neue Freunde zu finden, geht es in den höheren Jahrgängen dann auch um Gefühle, die Stärkung des eigenen Selbstbewusstseins, den Umgang mit Freundschaften und Partnerschaften, Gruppendruck, die Beziehung zu Eltern, Wertefindung, Zielvorstellungen, eigene Lebensentwürfe und vieles mehr.

Ziel dieses Unterrichts ist es, das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen zu stärken und Handlungsstrategien für den Umgang miteinander zu entwickeln. Dadurch soll ein angenehmes soziales Klima in der Klasse aufgebaut werden, das wiederum Grundlage für erfolgreiches Lernen und Arbeiten ist.

Über die eigentliche unterrichtliche Arbeit hinaus hat das Fachteam auch Projekte zum Thema „Freundschaft“ erarbeitet, die ihre Anwendung im Rahmen der Kennenlerntage der Klassen 5 finden können.

Als Arbeitsgrundlage dient die umfangreiche Materialsammlung „Erwachsen werden“ das Lion’s Club International und Quest International sowie daran angelehnten Materialien „Soziales Lernen“ von A. Pölert unter BEratung von Prof. K. Hurrelmann.

Tests und Arbeiten werden im „Soziales Lernen“ nicht geschrieben. Das Engagement der Schülerinnen und Schüler für dieses Fach wird durch eine differenzierte Bemerkung auf dem Zeugnis gewürdigt.